Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Stand der Dinge nach der Saisonmitte 2016 - Letzte Ereignisse siehe Rennberichte!

 Inzwischen liegt der grösste Teil der Saison bereits hinter uns und ich habe sie leider alleine bestreiten müssen. Ich hatte mich darauf gefreut, mit Geoffrey van Koegelberg ein Team zu bilden, aber er hat immer noch mit seiner Schulterverletzung zu kämpfen und es kann sogar sein, dass er den Motorradsport ganz aufgeben muss.

Meine Versuche die zweite NKmotors ER6 von einem anderen Fahrer einsetzen zu lassen, waren nicht von Erfolg gekrönt, alle in Frage kommenden Kollegen waren bereits in ihrer Saisonplanung festgelegt und konnten nicht mehr kurzfristig umdisponieren.

So habe ich alleine die Rennen zur BTT - Belgian Twin Trophy und das Rennen in Horice unter die Räder genommen und das mit Erfolg: vor dem letzten Lauf in Hockenheim lag ich in der Gesamtwertung der Belgian Twin Trophy auf Platz 2. Da ich in Hockenheim in Lauf 1 hinter Joel Smolders auf Platz 2 ins Ziel kam, war die Sache vom Punktestand her entschieden, ich war und blieb 2. in der Meisterschaft. Dennoch konzentrierte ich mich nochmal voll auf Lauf 2 und konnte trotz eines abbauenden Hinterreifens in der BTT Wertung Platz 1 einfahren. Am Meisterschaftsstand änderte das zwar nichts mehr, aber es war doch die Bestätigung, dass ich von der Leistung meiner Maschine und vom Fahrerischen her noch Verbesserungen realisieren konnte. Als letztes Rennen in diesem Jahr geht es noch zum Frohburger Dreieck, wo ich meine Performance und die meiner ER6 nochmal testen will!
Die geplanten Rennteilnahmen in Nord Irland kann ich leider nicht realisieren, da ein grosses Projekt im privaten Bereich keine  längere Abwesenheit zulässt.


WN130816